Drucken

Gute Traditionen sollte man pflegen.
Und so fand auch in diesem Jahr wieder ein Amateurfunklehrgang statt.

Doch dieses Jahr war er in vielerlei Hinsicht etwas besonderes.

Zuerst wäre da die Mithilfe von Lehrgangsteilnehmern aus dem letzten Jahr
als Ausbilder zu erwähnen. Respekt und Dankeschön.

Dazu gesellte sich dann auch noch ein stetig schrumpfender Lehrgang,
Ausfälle von Lehrgangstagen aus persönlichen Gründen und
die Einführung fester Praxisbestandteile.

Allerdings hatte der schrumpfende Lehrgang auch sein Gutes.
Denn ein Teilnehmer hatte sich noch während des Lehrgangs entschlossen,
für die Klasse A zu lernen und legte die Prüfung auch erfolgreich ab.
Damit hatte auch niemand im Vorfeld gerechnet!

Und noch etwas hatte zu Lehrgangsbeginn niemand erwartet.
Einer der Ausbilder begleitete nicht nur die Teilnehmer zur Prüfung,
er nahm selber daran Teil und hat nun ein neues Rufzeichen!
Glückwunsch.

Alle, die sich zur Prüfung gewagt haben, haben auch bestanden:
DK2OT, DO8WH, DO4ABS, DK4HL.


Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr und wünschen viel Spaß auf den Bändern.

Zugriffe: 2310