Drucken

Deutsch-Niederländische Amateurfunktage in Bad Bentheim vom 21. - 24.08.2003

 

Donnerstagmorgen Treffpunkt an einem Parkplatz auf der Autobahn

 

Unsere Zugfahrzeuge (der LKW rechts gehört nicht dazu, wäre aber für unseren Materialtransport bestens geeignet)

 

Ohne Strom geht es nicht. Die schwere 200m lange Zuleitung ist nur mit ordentlich "Manpower" zu bewältigen

 

Der Aufbau unserer Antennenanlagen gingen gut voran.

 

Dieter DO2BDW zeigt hier unser OV-Gesetz in Form einer Drahtbürste.

 

Dieter wendet das "OV-Gesetz" bei Tony DO1BT an.

 

Kleine Verschnaufpause für Dieter DO2BDW, Thomas DG9BHO und Manfred DL8BEB.

 

Teilansicht von unserem Stellplatz im Schlosspark.

 

Mahlzeit: Bei der schweren Arbeit hat man auch einen riesen Hunger.

 

Unsere UKW-Geräte

 

Mohamed 7X2DD (der Empfänger der diesjähren "Goldenen Antenne") war in seinem Element. Er konnte auf Kurzwelle viele QSO´s fahren. Daneben hielten Manfred DL8BEB und Mustapha DL1BDF vom OV I09 ein kleines Schwätzchen.

 

Auch die Distriktsjugend Nordsee war mit einem Bastelstand im Schlosspark vertreten.

 

Jetzt fehlen nur noch die Skatkarten für Hinni DO4BH, Tony DO1BT und Peter DH2BAO.

 

Was macht man mit einem leeren Bierfass? Wegschmeissen ist zu schade, man bastelt sich daraus eine Antenne.

 

DL2FI Peter (auch bekannt als QRPeter) beim Vorführen der Bierdosenantenne.

 

Zwei Berliner und ein Ammerländer (Nicolai, Sohn von QRPeter, Peter DL2FI und Holger DG5BE)

 

Helga (Frau von Tony DO1BT) fühlte sich auf Manfred´s Schoss sehr wohl, nur Peter kam dabei zu kurz. Auf diesem Wege bedanken wir uns bei Helga für Ihre supertolle Mitarbeit.

Zugriffe: 994